PNP 13.12.14: Ehrenvolle Politik

Veröffentlicht am 13.12.2014 in Lokalpolitik

Bei der Ehrung (von links, stehend, dahinter die Stadträte): Bürgermeister Peter Haugeneder, Ulrike Garschhammer, Brigitte Barthuber und Uta Dietl. - Foto: Lambach

"Besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung" gewürdigt

Neuötting. Ehrungen für langjährige Kommunalpolitiker gab es in der Jahresschlusssitzung des Stadtrates am Donnerstag: Bürgermeister Peter Haugeneder zeichnete mit der Urkunde für "besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung" drei Stadträtinnen aus, die seit 1996 im Gremium vertreten sind. Eine Ehrung hätte auch Stephan Mayer zuteil werden sollen, er war aber zur Sitzung aus dienstlichen Gründen entschuldigt und soll die Ehrung bei einer anderen Gelegenheit erhalten, sagte der Bürgermeister.

Haugeneder ehrte zunächst Uta Dietl, die seit 1996 für die SPD Politik im Gremium machte und zum 1. Mai dieses Jahres aus dem Gremium ausschied. Sie hatte nicht mehr kandidiert.Uta Dietl war unter anderem von 2002 bis 2008 stellvertretende Bürgermeisterin, war Seniorenreferentin und hatte von Anfang an das Amt der Vorsitzenden des Seniorenbeirats inne. Auch habe sie die Stadt Neuötting im Landesseniorenbeirat stets vertreten, so Haugeneder.

Weiter wurde Gitti Barthuber geehrt, die ebenfalls 18 Jahre im Stadtrat war und von 2008 bis 2014 auch Mitglied im Kreistag. Sie habe das "grüne Gewissen immer sehr edel vertreten, manchmal sehr streitbar und manchmal auch sehr umfänglich", meinte Haugeneder. Barthuber hatte sich mit der neuen Legislaturperiode aus der Stadtratsarbeit zurückgezogen, sie hatte zwar noch einmal kandidiert, allerdings nur auf Platz 14 und wurde so, wie sie erwartet hatte, nicht mehr ins Gremium gewählt.

Schließlich wurde Ulrike Garschhammer noch eine Ehrung zuteil. Die SPD-Politikerin ist seit 1996 im Stadtrat, aktuell noch im Rechnungsprüfungsausschuss dabei. Von 2008 bis 2014 war sie Familienreferentin, jetzt, nach der Teilung des Referats, ist sie Referentin für Jugend und Jugendkultur, so Haugeneder – und Dritte Bürgermeisterin der Stadt Neuötting. Sie alle erhielten die Urkunde für "besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung".

Stephan Mayer wird diese später bekommen, sagte Haugeneder. Der CSU-Bundestagsabgeordnete ist wie die drei Damen seit 1996 im Stadtrat und wie Ulrike Garschhammer auch in der neuen Legislaturperiode noch immer dabei, wenngleich er in diesem Jahr nach Angaben von Protokollchef Erich Nachreiner zweimal in den Sitzungen zugegen sein konnte. Mayer war, wie Haugeneder sagte, von 1996 bis 2002 Mitglied im Bauausschuss und Rechnungsprüfungsausschuss sowie im Hauptausschuss. Von 1998 bis 2002 sei er auch Jugendreferent gewesen. Seit 1996 ist Mayer im Kreistag vertreten und hier Mitglied im Jugendhilfeausschuss.
- ina

 

Homepage SPD Neuoetting

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Termine

Alle Termine öffnen.

06.01.2020, 17:00 Uhr OV Neuoetting: Dreikönigsempfang
Dreikönigsempfang der SPD mit Ehrung von sozial engagierten Mitbürgerinnen und Bürgern

17.01.2020 Jusos Kickerturnier
Die Jusos laden zum Schlagabtausch am Kickertisch!

01.02.2020, 14:00 Uhr OV Neuoetting: Kinderfasching

08.02.2020, 14:00 Uhr OV Neuoetting: Einladung an die Seniorinnen und Senioren unserer Stadt
Einladung an die Seniorinnen und Senioren  unserer Stadt zu Kaffee, Kuchen und Politik – MdB Dr. Bärbel Kofler hat …

27.02.2020, 19:00 Uhr Vormerktermin Podiumsdiskussion der PNP der Bürgermeisterkandidaten

10.03.2020, 19:00 Uhr OV Neuoetting: Abschluss Veranstaltung
Abschluss Veranstaltung zur Werbung um die Kommunalwahl 2020 mit Verlosung und Quiz

Alle Termine

Counter

Besucher:318012
Heute:24
Online:1